Anmelden

    m|colleg - Fortbildung im Martinsclub
    Räume mieten im m|Centrum

    Stiftung

    Pflegedienst m|c

    Marie Weser

    Rotheo

m|c News

Mittwoch, 22.05.2019, 2:31 | Von

Bunte Mischung für null €uro: Starkes Line-Up beim Alle Inklusive Festival

Lenna und Faakmarwin sind die Headliner am 25. Mai im Sportgarten Bremen

Bald ist es soweit: Das Alle Inklusive Festival vom Martinsclub Bremen e. V. steht vor der Tür. Am kommenden Samstag, den 25. Mai wird im Sportgarten in der Pauliner Marsch von 11 bis 19 Uhr ein ganztätiges „Umsonst & draußen“-Programm aus Musik, Sport und verschiedenen Mitmach-Aktionen geboten. Getreu dem Motto der Veranstaltung, – „Martin rockt den Garten“ –  erwartet die Besucherinnen und Besucher auf der Bühne ein hochkarätiges Line-Up. „Es haben sich viele bekannte Bands angekündigt, die unser Festival mit unterschiedlichen Stilrichtungen bereichern werden. Das Publikum darf sich dabei natürlich auf klassischen Rock und Pop freuen. Aber auch Fans von Rap, Elektro, Indie und gefühlvollen Texten kommen voll auf ihre Kosten“, verrät Organisator Marco Bianchi vom Martinsclub. Zwischen den zahlreichen Live-Acts führt Olaf Rathje, Moderator beim Radiosender Bremen 4, durch das vielfältige Bühnenprogramm. Und das Beste: Der Eintritt zum Alle Inklusive Festival ist wie in jedem Jahr frei, alle sind herzlich willkommen.

Musik von morgens bis abends, Bands aus nah und fern
Als Headliner treten Faakmarwin und Lenna beim Alle Inklusive Festival auf. Viele Worte muss man zu beiden Bands nicht verlieren. Sie sind fester Bestandteil der Bremer Musikszene und absolut Festival erprobt. Dabei ist  Faakmarwin sogar schon das zweite Mal zu Gast beim AIF. Die drei Bremer Deutschrapper begeistern durch ihre großartigen Bühnenshows, in der Rap auf Indie-Rock und Popmusik trifft. Lenna, ebenfalls aus der Hansestadt, bedient sich packend melodiösen Gitarrenriffs und verbindet 80er-Jahre Rock mit nachdenklicher Singer-Songwriter-Poesie. „Die Ohrwürmer sind bei beiden Bands garantiert“, kündigt Bianchi an.
Aus Dinslaken in Westfalen reist Final Expression an. Die Synthie-Pop-Band hüllt das Beste der alten Wave- und Elektro-Zeiten in ein neues Gewand. Auch auf das Geesthachter Straßenmusiker-Trio Elbkidz kann man besonders gespannt sein. Schon 2017 heizten die damals noch 13-Jährigen beim AIF mächtig ein. Zwei Jahre und einige Auftritte später dürften die Elbkidz ihren Coolness-Grad noch einmal hochgeschraubt haben.
Die volle Ladung Kreativität gibt’s bei Caan und Bittes. Das Bremer Duo, das nur mit Gesang und Gitarre auskommt, bietet gefühlvolle Songs in englischer Sprache und lässt sich nur schwer einem bestimmten Genre zuordnen. Selbiges gilt sicherlich auch für Bella Berlina, ebenfalls eine Bremer Lokalmatadorin. Die Singer-Songwriterin verfügt über 15 Jahre Bühnenerfahrung und verarbeitet mit ihrer Musik einen persönlichen Schicksalsschlag.

Inklusiv auch in Sachen Musik
Spannend ist auch die Story von Club Rock, der inklusiven Band des Martinsclub. Menschen mit und ohne Beeinträchtigung musizieren hier zusammen und spielen einen Mix aus bekannten deutschsprachigen Klassikern. „Unsere Band Club Rock vom Martinsclub verkörpert den Charakter des Alle Inklusive Festivals: Ob jemand eine körperliche und/oder geistige Beeinträchtigung hat oder nicht, ist egal. Jede und jeder kann sich einbringen und mitmachen. Alle sind willkommen“, so Marco Bianchi zum Konzept. Damit möglichst niemand von der Teilnahme ausgeschlossen wird, ist der Eintritt den ganzen Tag über frei. Essen und alkoholfreie Getränke sind zudem für kleines Geld erhältlich. Dies ermöglichen die vielen Unterstützer – namentlich die Aktion Mensch, die Sparkasse Bremen sowie die Aktion Hilfe für Kinder – aber auch alle Musik-Acts, die für den guten Zweck auf Ihre normalen Gagen verzichten.

Zeitplan:

12:40 – 12:55 Uhr: Club Rock
13:15 – 13:35 Uhr: Bella Berlina
13:55 – 14:25 Uhr: Caan & Bittes
14:45 – 15:30 Uhr: Elbkidz
15:50 – 16:35 Uhr: Final Expressions
16:55 – 17:40 Uhr: Lenna
18:00 – 19:00 Uhr: Faakmarwin

 

Diese Bands spielen beim Alle Inklusive Festival am 25. Mai im Sportgarten Bremen