Neues Gesicht im Stadtteil

Sepideh Heydarpur ist die neue Regionalleitung des Martinsclub in der Vahr

Der Martinsclub hat eine neue Regionalleitung im Quartierszentrum in der Vahr. Sepideh Heydarpur lenkt seit Jahresbeginn die Geschicke des Martinsclub vor Ort. Im Stadtteil ist sie die Ansprechpartnerin für alle Belange rund um die Inklusion. Die 31-jährige Bildungswissenschaftlerin hat ihren neuen Job mit einem festen Ziel angetreten. „Mir geht es darum, mich für Gerechtigkeit einzusetzen. Dazu möchte ich gesellschaftliche Ungleichheiten – die zum Beispiel durch eine Behinderung entstehen können – beseitigen. Körperliche oder geistige Merkmale dürfen nicht über die gesellschaftliche Teilhabe eines Menschen entscheiden. Dafür möchte ich mich beim Martinsclub hier im Bremer Osten starkmachen.“ Dazu wird die Österreicherin die inklusive Angebote und Projekte in der Vahr vorantreiben. So sollen in diesem Jahr ein neuer Jugendtreff, ein Seniorentreff sowie ein Kegelangebot stattfinden. Weitere Projekte, etwa auf dem Ellener Hof in Osterholz, sind in Planung.

Sepideh Heydarpur ist viel in der Vahr unterwegs. – Quelle Martinsclub

Berufserfahrung in Sachen Inklusion
Erfahrung auf diesem Gebiet bringt Heydarpur durch ihre bisherige Arbeit als stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Verden (Aller) sowie in der dortigen Fachstelle für Inklusion mit. Zudem war sie in der Vergangenheit an der Universität Innsbruck im Forschungsbereich Migration und Bildung tätig. Beim Klimabündnis Tirol hat sie außerdem als Projektleitung gearbeitet. „Der neue Job beim Martinsclub reizt mich sehr. Hier habe ich die Möglichkeit, Inklusion direkt im Stadtteil, bei den Menschen vor der Tür, umzusetzen. Das wird sicherlich sehr spannend“, so Heydarpur über ihre neue Herausforderung.

Inklusionseinsatz für den Bremer Osten
Der Martinsclub ist seit April 2020 mit einem Quartierszentrum in der Sonneberger Straße im Stadtteil Vahr ansässig. Von dort aus werden die Aktivitäten des Martinsclub im Bremer Osten koordiniert. Dazu gehören etwa Freizeitangebote für Kinder, Erwachsene und ältere Menschen sowie die Schaffung von Wohnangeboten für Menschen mit einer Behinderung. Zudem sind an den Schulen im Bremer Osten über 100 Schulassistenzen im Einsatz, um Kindern mit einer Beeinträchtigung den Besuch einer Regelschule zu ermöglichen. Informationen zur Arbeit des Martinsclub erteilt Sepideh Heydarpur per Telefon unter 0421-98997719 sowie per E-Mail unter .

Heydarpur, Sepideh
Martinsclub in der Vahr
Regionalleitung