„Tango inklusivo“ am Sonntag

Der nächste inklusive Tango-Tanztreff findet am Sonntag, 21. August in der Musikschule „Neue Pop“ statt

In Lateinamerika gilt er als Volkssport. Praktiziert wird er auf der ganzen Welt. Der Tango ist einer der beliebtesten und bekanntesten Tänze überhaupt. Für alle, die Freude am Paartanz zu Tangomusik haben, organisiert der Martinsclub den offenen Tanztreff „Tango inklusivo“. Unter professioneller Anleitung können die Teilnehmenden einfache Tango-Tanzschritte lernen. Dabei gilt: Der Spaß am Tanzen steht im Vordergrund. Alle Interessierten sind unabhängig von einer körperlichen und/oder geistigen Beeinträchtigung willkommen. Der Tanzsaal ist barrierearm und kann auch mit dem Rollstuhl befahren werden. Tango-Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Das nächste Treffen findet statt am Sonntag, den 21. August in der Musikschule „Neue Pop“, Friesenstr. 16-19, 28203 Bremen. Los geht es um 15 Uhr mit einer Übungsstunde. Dies kostet 2 Euro. Und dafür ist eine Anmeldung nötig. Anmelden kann man sich per per Telefon unter 0421-53747672. Oder oder per E-Mail unter .

Anschließend findet von 16 bis 19 Uhr der reguläre Tanztreff statt. Auch hierfür kostet die Teilnahme 2 Euro. Dafür ist allerdings keine Anmeldung notwendig. Beide Kursteile können auch unabhängig voneinander besucht werden.

Dieses Angebot wird von Aktion Mensch gefördert.

Weitere Informationen zu “Tango inklusivo” gibt es hier.

Kuchenbäcker, Jens
Teilhabe
Koordination "Tango inklusivo"