Gesund im Quartier

Der Martinsclub veranstaltet Gesundheitswochen für alle Mitarbeiter*innen

Körperliche und geistige Gesundheit ist ein hohes, wertvolles Gut. Das wissen wir nicht erst seit der Corona-Pandemie. Dem Martinsclub ist die Gesundheit der Mitarbeiter*innen sehr wichtig. Deshalb bieten wir unseren Beschäftigten ein vielfältiges Programm an. Es heißt „Gesund im Quartier“. Hierbei werden verschiedene Aktionen zum Mitmachen angeboten. Dies geschieht zusammen mit Partnern aus den entsprechenden Quartieren.
Organisiert werden zum Beispiel aktive Pausen oder eine Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt. Auch Spaziergänge im Quartier sind geplant. Letzteres bietet sogar gleich 2 Vorteile. Man kommt in Bewegung und entdeckt die Umgebung.

„Mit den Angeboten möchten wir 2 wichtige Themen verbinden. Nämlich die Gesundheit und unsere Arbeit in den Quartieren. Für unsere Arbeit wird es immer wichtiger, etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Gleichzeitig orientiert sich der Martinsclub in die Quartiere. Hier möchten wir uns weiter vernetzen und neue Kontakte knüpfen“, sagt Wiebke Demnitz, Referentin für Prävention.

Den Start machen die Quartiere Vegesack und Findorff
In Vegesack und Findorff laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. „Wir freuen uns, als erste dabei zu sein“, so Stefan Kubena, Regionalleitung in Vegesack. „Unser buntes Programm bietet für alle etwas und regt zum Mitmachen an.“ Er bietet täglich eine aktive Pause an: „Wir werden jeden Tag ein anderes Thema angehen. So wird über die Woche verteilt der ganze Körper in Schwung gebracht. Auch für den Kopf wird die ein oder andere Übung dabei sein.“

Die Aktion „Gesund im Quartier“ richtet sich an alle Mitarbeiter*innen des Martinsclub. Alle Informationen zur Gesundheitswoche sind im internen Homepage-Bereich zu finden.

Mehr als nur ein Job: Unsere Mitarbeitenden profitieren von vielen Vorteilen.

Kubena, Stefan
Martinsclub in Vegesack
Regionalleitung