Wahrnehmung und Entwicklung

Klassenassistenz im Bereich Wahrnehmungs- und Entwicklungsförderung

In Bremen gehen unterschiedliche Kinder gemeinsam in eine Klasse. Dazu gehören auch Kinder, die Hilfe im Unterricht benötigen. Unsere Assistenzen begleiten diese Kinder und helfen der ganzen Klasse.

Wer beantragt die Hilfe?

Anträge für Klassenassistenz stellt in Bremen die Schulleitung einer Schule. Das ist immer zu Beginn eines Schuljahres möglich. Danach entscheidet sie über den Antrag. Sie legt fest, wie viele Stunden eine Assistenz in der Klasse arbeiten darf.

Wie geht es weiter?

Die Behörde beauftragt den Martinsclub damit, Assistenzen in Schulen zu schicken. Unsere Assistenzen bilden Teams mit den Lehrern und Lehrerinnen. Der Martinsclub arbeitet ausschließlich mit Fachkräften. Alle Assistenzen haben eine abgeschlossene Ausbildung. Sie sind Experten im Bereich Schule oder Pflege.

Das können unsere Klassenassistenzen:

  • Wir erklären die gemeinsamen Klassenregeln.
  • Wir üben den gemeinsamen Umgang.
  • Wir geben Tipps beim Lernen.
  • Wir helfen, bei der Einhaltung des Stundenplans.
  • Wir achten auf Gefahren.
  • Wir begleiten bei Ausflügen, Klassenfahrten und Praktika.

Manche Kinder brauchen größere Hilfe. Dann kann noch eine weitere Assistenz in die Schulklasse kommen. Sie ist dann nur für ein Kind zuständig.

Lankenau-Wettstein, Katharina
Assistenz in Schule
Fachleitung
Hölgert, Jolina
Assistenz in Schule
Verwaltung