Erziehungsbeistand

Erziehungsbeistand

Erziehungsbeistand ist eine Hilfe für Kinder und Jugendliche. Diese können sie zur Bewältigung von Entwicklungsproblemen in Anspruch nehmen. Die Probleme betreffen in der Regel das soziale und familiäre Umfeld. Wir orientieren uns immer an den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen. Wir unterstützen Sie dort, wo Sie konkret Hilfe benötigen.

Anlässe des Erziehungsbeistandes können sein:

  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung
  • Bewältigung von Alltagsanforderungen
  • Entwicklung von Strategien zur Konfliktlösung
  • Aufbau von Kontakten im sozialen Umfeld
  • Unterstützung bei der Entwicklung sozialer Kompetenzen
  • Beschäftigung mit den Themen Suchtgefährdung, Gewalt und Kriminalität
  • Unterstützung bei der Ablösung vom Elternhaus/ Verselbständigung

Aufgaben des Erziehungsbeistandes:

  • Regelmäßige Kontakte
  • Begleitung bei Behördengängen oder Arztbesuchen
  • Hilfe bei Erziehungsfragen
  • Angebote zur Freizeitgestaltung
  • Hilfestellung beim Umgang mit Finanzen
  • Strukturierung eines geregelten Tagesablaufes

Wie erhält man Erziehungsbeistand?

Die Beantragung kann durch die Eltern erfolgen. Sie müssen dafür einen formlosen Antrag beim Amt für Soziale Dienste stellen. Auch die betroffenen Kinder und Jugendliche können sich an das Amt wenden. Das geht auch telefonisch. Unter der Nummer 0421 361 0 wird einem weitergeholfen.

Vor Beginn des Erziehungsbeistandes werden die Ziele in einem Hilfeplangespräch festgelegt. An dieser Planung nehmen unterschiedliche Personen teil. Dazu gehören der Betroffene und seine Familie sowie das Amt für Soziale Dienste und Fachkräften vom Martinsclub.  Die Kosten für Erziehungsbeistand werden vom Amt für Soziale Dienste übernommen.

Drescher, Christa
Jugendhilfe
Fachleitung Jugendhilfe
Würz, Lisa
Jugendhilfe
Verwaltung