Inklusive Mietgemeinschaften

Komm in den Punkt

Seit 2016 hat der Martinsclub eine Kooperation mit der Bremer Wohnbaugesellschaft GEWOBA. In einem “Bremer Punkt” in der Gartenstadt-Neustadt wohnt seit nunmehr fünf Jahren eine inklusive Mietgemeinschaft unter einem Dach. Im Jahr 2021 folgt das zweite Wohnprojekt dieser Art. Eine neue inklusive Mietgemeinschaft entsteht in der Gartenstadt Vahr.

Was ist ein Bremer Punkt?

Unter dem Namen „Bremer Punkt“ entwickelt die GEWOBA an verschiedenen Orten in Bremen ein besonderes Wohnformat. Vor dem Hintergrund des knapp-bemessenen städtischen Wohnraums bieten die Häuser Platz für mehrere Wohnparteien. Zudem garantiert das Baukastenmodell nicht nur eine schnelle Fertigstellung. Es ermöglicht auch die Anpassung der Wohnungen an die unterschiedlichsten Bedürfnisse. Weitere Vorteile der Bremer Punkte ist eine energieeffiziente und barrierefreie Bauweise.

Die GEWOBA hat für die Bremer Punkte eine eigene Homepage eingerichtet. Hier findet man alle Informationen zu diesen tollen Projekten. Mit einem Klick auf den roten Knopf gelangt man direkt zur Seite.

Was ist eine Mietgemeinschaft?

Die Mietgemeinschaften zeichnen sich durch das Miteinander aus. Jede Bewohnerin und jeder Bewohner hat natürlich seine eigene Wohnung und sein privates Leben. Dennoch ist der regelmäßige Kontakt zwischen den Mietparteien wichtig. Alle geben aufeinander acht, niemand wird vergessen. Gegenseitige Hilfe und gemeinsame, nachbarschaftliche Aktionen gehören zum Leben in der Mietgemeinschaft.

Die inklusiven Mietgemeinschaften zeichnen sich darüber hinaus durch die bunte Mischung der Menschen aus. Auf die bunte Mischung wurde bei der Zusammenstellung besonders Wert gelegt. Alte und junge Menschen, Menschen verschiedener Herkunft und auch Menschen mit Behinderung gehören zu.

Das Zusammenfinden einer so bunt zusammengewürfelten Gruppe ist gar nicht so einfach. Deshalb werden die ersten Treffen durch eine geschulte Moderation begleitet. Unsere Fachkräfte unterstützen nicht nur die Bewohnerinnen und Bewohner mit Behinderung. Sie sind für die gesamte Nachbarschaft ansprechbar. Sie begleiten Gruppenaktivitäten und stehen für Tipps und Ratschläge immer zur Verfügung.

Gartenprojekt in der Gartenstadt-Neustadt

Süßebecker, Matthias
Wohnen
Leitung "Ambulant Betreutes Wohnen Süd"

In Kooperation mit