Gunther Molle für Deutschen Engagementpreis nominiert

Online-Abstimmung ab sofort möglich – Preisgeld für die Inklusion in Bremen

Ehrenamt und soziales Engagement sorgen für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Niemand wüsste dies besser als Gunther Molle. 1973 gehörte er zu den Gründern des Martinsclub. Er hat sich sein Leben lang beruflich und privat für karitative Zwecke eingesetzt. Auch heute, mit 92 Jahren, ist er noch ehrenamtlich in der Behindertenarbeit im Einsatz. Dafür ist er für den Deutschen Engagementpreis nominiert worden. Im Publikumspreis steht er in einer Online-Abstimmung ab sofort zur Wahl.

Klicken Sie hier, um für Gunther Molle abzustimmen.
Die Abstimmung läuft bis zum 27. Oktober.

„Das Wirken von Gunther Molle verdient hohe Anerkennung. Seine Verdienste für die Inklusion in Bremen sind einmalig. Er hätte den Publikumspreis mehr als verdient“, findet Thomas Bretschneider, Vorstand des Martinsclub. Der Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises ist mit 10.000 Euro dotiert. Das Preisgeld ist zweckgebunden und käme somit der Inklusionsarbeit in Bremen zugute.

Ein Leben für die gute Sache
Gunther Molle hatte sich sein Lebens lang für Menschen mit Beeinträchtigungen engagiert. Bereits in den 1960er Jahren etablierte er entsprechende Freizeitangebote. Diese waren die ersten ihrer Art in Bremen. 1973 gehörte er zu den Gründern des Martinsclub Bremen e. V. Der Martinsclub ist damals aus einem Briefmarkenkurs heraus entstanden. In diesem Angebot sollten die kognitiven Fähigkeiten der Teilnehmer*innen geschult werden. Zudem fungierte der Kurs als Freizeittreff. Zudem leitete er Schwimmkurse und reiste mit Teilnehmer*innen zu den Special Olympics. Gunther Molle ist bis zum heutigen Tag als ehrenamtlicher Leiter des Briefmarkenkurses tätig. Zudem organisiert er jährlich Aktionen zum Putzen von Stolpersteinen. Damit möchte er an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Seit über 50 Jahren setzt er sich für die gute Sache ein. Dabei schaffte er Verbindungen und ein Miteinander zwischen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Für sein Lebenswerk ist er 2019 mit dem Bremer Bürgerpreis geehrt worden.

Deutscher Engagementpreis fördert bürgerschaftliches Engagement
Der Deutsche Engagementpreis ist die höchste Auszeichnung für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Er wird in mehreren thematisch gegliederten Kategorien vergeben. Hierzu werden alljährlich die Gewinner anderer, regional oder inhaltlich gebundener Engagementpreise nominiert. Ziel ist es, den freiwilligen Einsatz für den guten Zweck zu fördern und Menschen für gesellschaftliches Engagement zu begeistern. Initiator und Träger ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit. Förderer des Deutschen Engagementpreises sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie sowie die Deutsche Bahn Stiftung.

Informationen zum Wirken von Guther Molle sowie zur Abstimmung zum Deutschen Engagementpreis erteilt Julia Renke, Telefon: 0421-53 747 799, E-Mail: .

 

  


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/23/d283228180/htdocs/martinsclub.de/mc_wp19/wp-content/themes/xtra-child/functions.php on line 780
Renke, Julia
Fundraising, Mitglieder, Ehrenamt