Mahnwache und Stolpersteine putzen in Gröpelingen

Martinsclub engagiert sich gegen Rassismus und Ausgrenzung

Gegen das Vergessen: Der Martinsclub Bremen e. V. nimmt in Gröpelingen an zwei Aktionen zur Erinnerung an die Reichskristallnacht vor 81 Jahren teil. Am Freitag, den 8. November findet um 11 Uhr eine Mahnwache am ehemaligen Jüdischen Altenheim, Gröpelinger Heerstraße 167, 28237 Bremen, statt.
Einen Tag später, am Samstag, den 9. November um 17 Uhr, sind alle Interessierten eingeladen, Stolpersteine zu putzen. Stolpersteine sind kleine, im Gehweg eingelassene Messingplatten, die sich vor den Häusern ermordeter, verfolgter und deportierter Jüdinnen und Juden befinden und an deren Schicksal erinnern.

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 ermordete das Nazi-Regime hunderte Juden, darunter fünf in Bremen. Zudem wurden zahlreiche Gotteshäuser sowie jüdische Geschäfte, Wohnungen und Friedhöfe zerstört, etwa die Synagoge im Schnoor und das jüdische Altersheim in Gröpelingen.

Alle weiteren Informationen sind im Flyer nachzulesen.

Klosa, Robert
Martinsclub in Gröpelingen
Regionalleitung