2 Jahre „Marie schnackt“

Sprachcafé: 160 Gäste kamen zur Jubiläumsfeier ins Quartierszentrum Huckelriede

Es gab leckeres Essen, Glückwünsche und interessante Texte. Außerdem gab es natürlich jede Menge zu beschnacken. Das Sprachcafé „Marie schnackt“ hat sein zweites Jubiläum gefeiert. Veranstaltet wird es vom Martinsclub und vom städtischen Beratungsangebot „Ankommen im Quartier“. Alteingesessenen und neu zugezogenen Bremern soll es kulturellen Austausch bieten. Zudem ermöglicht es einen leichten Zugang zur deutschen Sprache. „Wir konnten eine schöne Geburtstagsparty feiern. Die inhaltlichen Beiträge kamen sehr gut an. Und das syrische Buffet hat auch allen geschmeckt. Es war ein voller Erfolg“, bilanziert Melanie Wille-Bartsch von „Ankommen im Quartier“.
Neben Musik von Marwan Jaro gab es auch eine besondere Lesung. Vorgetragen wurden ausgewählte Texte des syrischen Autors Farhan Hebbo. Der Bremer Sprecher Martin Heckmann las sie auf Deutsch vor. Jafar Momenkhani las die Texte auf Farsi, der Autor selbst auf Arabisch. 160 Gäste kamen zur Feier ins Quartierszentrum Huckelriede. „Das zeigt uns, dass ein solches Angebot wichtig und nötig ist. Diese kleine Tradition wollen wir nun fortführen“, so Madlien Janko vom Martinsclub.

Das Projekt “Marie schnackt” wird vom Programm “Wohnen in Nachbarschaften” (WiN) gefördert.

Janko, Madlien
Martinsclub in Huckelriede
Regionalleitung Huckelriede