Anmelden

    m|colleg - Fortbildung im Martinsclub
    Räume mieten im m|Centrum

    Stiftung

    Pflegedienst m|c

    Marie Weser

    Rotheo

m|c News

Dienstag, 12.03.2019, 2:38 | Von

Hallo Niedersachsen!

Martinsclub Bremen e. V. feiert Eröffnung in Syke

Am Freitag, den 15. März, feiert der Martinsclub die Einweihung seines ersten Standorts jenseits der bremischen Landesgrenze. Direkt in der Syker Innenstadt eröffnet der Träger der Bremer Behindertenhilfe seine Quartierszentrale. Ab 14 Uhr sind alle Interessierten in der Hauptstraße 2 herzlich willkommen.

Schon seit August 2018 ist der Martinsclub im Landkreis Diepholz tätig. An verschiedenen Schulen unterstützen Assistenten Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigung im Unterricht. Nach den Vorgaben der Inklusion ist ihnen so der Besuch einer regulären Schule möglich.

„Vor gut einem Jahr kam die Anfrage aus dem Landkreis, ob wir uns vorstellen können, unsere Leistungen auch außerhalb Bremens anzubieten“, berichtet Thomas Bretschneider, Vorstand des Martinsclub. Der folgende Prozess war dann jedoch gar nicht so einfach, da die Ausgangsituation im Landkreis Diepholz stark von der Bremer Struktur abweichen. Prozesse mit Behörden, Ämtern und anderen, lokalen Organisationen, aber auch interne Arbeitsabläufe mussten ganz neu organisiert werden. Dies ist dem Martinsclub in den vergangenen sechs Monaten gelungen. „Der Dank gilt den vielen Kolleginnen und Kollegen. Nur durch ihren Einsatz konnten wir in kürzester Zeit eine ganz neue Infrastruktur für unsere Leistungen schaffen“, freut sich Bretschneider.

Neben der Schulassistenz möchte der Martinsclub perspektivisch auch andere Leistungen im Landkreis Diepholz anbieten. Erste Freizeitangebote stehen bereits fest. So wird es in den Osterferien ein Kinderferienprogramm in Kooperation mit dem Jugendhaus „Trafo“ in Weyhe geben. Das Motto dieses inklusiven Angebots lautet „Wie sieht mein Europa aus?“. „Aber auch weitere Angebote sind in Planung“, sagt Helene Wolf. Sie ist die Regionalleiterin für den Martinsclub in Syke und für die Entwicklungen in der Region zuständig. „Wir haben unsere Augen und Ohren für die Bedarfe der Bürgerinnen und Bürger immer offen. Dabei beschränken wir uns nicht auf bestimmte Altersgruppen. In der Unterstützung und Förderung von Kindern, Erwachsenen und Senioren haben wir im Martinsclub eine Menge Erfahrung“, so Wolf weiter.

Die Regionalleiterin freut sich am kommenden Freitag auf einen bunten Nachmittag. Von 14 bis 18 Uhr sind die Türen der neuen Quartierszentrale geöffnet. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein musikalisches Programm, Kinderschminken und ein Überblick über die Tätigkeiten des Martinsclub. Auch Thomas Bretschneider freut sich auf die Eröffnung: „Wir möchten uns bei unseren neuen Nachbarn vorstellen und den Startschuss für viele gemeinsame Projekte geben.“